Must see, must do and must eat in Vietnam

Ho-Chi-Minh

  • Schlafen im District 1
  • Cu Chi Tunnel
  • Ben-Thanh-Markt
  • Kriegsmuseum
  • Jade Emeror Pagode

Cần Thơ (Mekong Delta)

  • Cai Rang (Schwimmender Markt jeweils am Morgen)

Đà Lạt

  • Anh Sang Park
  • Xuan Huong Lake
  • City Flower Garden
  • Kaffee Tung
  • Crazy House
  • Easy Riders (eine Tour buchen!)

Hội An

  • Schöne Stadt, bekannt für Schneiderkunst und Seidenlampione
  • Chinatown – Thien Hau Tempel (UNESCO-Weltkulturerbe)
  • Altstadt
  • Kleid schneidern lassen (Quoc Huy Tailor, 39 Tran Phu)
  • Cooking Class besuchen
  • My Son Holyland
  • Marble Mountains
  • Taxi: Mai Linh

Ninh Bình

  • Bai Dinh Tempel
  • Trang An

Hanoi

  • Halong-Bucht: Übernachten im Phuong Mai Family Hotel
  • Buon Me Thout: Elefantenreiten
  • Hanoi: Literatur-Tempel
  • Hanoi: Ngoc Son-Pagode (schöner Tempel),
  • Hanoi: Ho Chi Minh Mausoleum
  • Hanoi: Ba Dinh-Platz
  • Hanoi: Hoan Kiem See mit dem Jadeberg-Tempel und Schildkroeten-Turm
  • In Hanoi sind die Einkaufsstrassen nach Themen benannt. In der Schuhstrasse gibts Schuhe.
  • Halong-Bucht / Ha Long Bay (imposante Bucht mit mehr als 2.000 Kalksteinfelsen)

Sapa

Must eat

  • Pho-Suppe (Nationalgericht)(Suppe mit Kräutern, Gemüse, Reisnudeln, Rindfleischscheiben)
  • Banh Mi (Sandwich)
  • Bun Cha (Gegrilltest Schweinefleisch, Reisnudeln, Gemüse)
  • Che Chuoi (Bananen und Kokusmilch-Brei)
  • Ca Phe (Kaffee mit Kondensmilch), Ca Phe Sua Da (mit Eiswürfeln)
  • Bia Hanoi, 333, Saigon-Bier
  • Keo Dau Phong (Getrocknete Bisquits mit Sesam und Erdnüssen!)
  • Bún chã ram (Kalte Nudeln mit heissen Frühlingsrollen!)

Good to know

  • Xin chào heisst Hallo
  • Währung: Dong (VND)
  • 19.08. Tag der Nationalen Sicherheit
  • Bei Zufriedenheit etwa 5% Trinkgeld geben
  • Achtung: Die Maximalabhebesumme bei Bankomaten ist begrenzt. Mehrfachabhebungen sind möglich, allerdings fallen jedes Mal Gebühren an.
  • Die Dengue-Mücken sind tagsüber aktiv, die Malaria-Mücken nachts. In einigen Gebieten ist daher ganztägig der Gebrauch von Mückenschutzmitteln ratsam.
  • Man wird viel angelogen und abgezockt.
  • Wenn man mit dem Zug fährt: Für die Strecke von Ho-Chi-Minh-City (Saigon) im Süden über Nha Trang und Hue nach Hanoi im Norden werden ca. 33 bis 38 Stunden benötigt. In den Zügen gibt es vier Klassen: Soft Sleeper (Vier Betten pro Abteil mit weicher Matratze, klimatisiert), Hard Sleeper (Sechs Pritschen pro Abteil, klimatisiert), Soft Seat (klimatisiert) und Hard Seat (Holzbänke, Ventilatoren an Decke). Die Tickets kaufst du am Bahnhof oder online. In Reisebüros wird gerne behauptet, dass die Züge ausverkauft seien, weil es auf Bustickets höhere Provisionen gibt. Hanoi – Saigon (Hard Sleeper: ab 55 Euro / Soft Seat: ab 48 Euro / Soft Sleeper: ab 71 Euro)
  • Halong Bucht: Startpunkt einer Tour: Cat Ba Island. Starte mit einer Tour nicht in Hai Phong. Dort starten die meisten grossen Tourboote, umso mehr ist dort los. Fahr lieber mit einem Boot rüber auf die grösste Insel in der Halong Bucht: Cat Ba Island (ca. 13€). Von dort kann man auch ablegen!
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.