Hakone 箱根

Hakone ist der Ort der wohl am meisten von Touristen besucht wird. Hakone bietet nämlich einen einzigartigen Blick auf den Mount Fuji. Falls man den Berg sieht ohne eine Wolke, hat man gemäss den Legenden sein Leben lang Glück.

Die Fahrt von Tokio (Shimokitazawa) nach Hakone war mehr als abwechslungsreich. Ich habe in meinem Leben noch nie so viele Züge bestiegen wie an diesem Tag. Bis wir in Hakone ankamen, waren wir schon fünf mal umgestiegen und trafen nach 2.5h endlich Mineko. Eine Freundin unter Anderem meines Vaters. Sie lernten sich vor sieben Jahren in London kennen, ich habe Mineko aber auch schon getroffen. Wir begrüssten uns und schon ging es auf den nächsten Zug. Dann gingen wir gemeinsam essen und setzten danach unseren Weg in einer Drahtseilbahn weiter. Kurz darauf erreichten wir die Station, wo wir auf die Seilbahn umstiegen. Oben angekommen, erwartete uns bereits der Schwefelgeruch des vulkanischen Kraters O-Waku-Dani. An einer warmen Quelle konnte man sich die Hände waschen. Alle Anderen Wege waren leider geschlossen. Wir setzten unseren Weg mit der Drahtseilbahn weiter in Richtung See Ashino. Dort bestiegen wir das riesige Boot und fuhren in Richtung Torii Gate (Hakone jinja Shrine). Es war kalt und nebelig, den Mount Fiji sahen wir nicht, aber wir genossen die frische Luft sehr. An Land angekommen, gehen wir einen Kaffee trinken.

Eine Dame macht Christof’s Gesicht in den Kaffeeschaum und lächelt scheu, während sie die Hand vor den Mund hält. Dann gehts es für uns mit dem Bus zurück und dann mit der Metro ins nächste Dorf. Hier gehen wir gemeinsam eine sehr leckere Sashimi Platte essen. Wir reden über dies und das, lachen und geniessen das Essen. Dann wird es leider Zeit uns von Mineko zu verabschieden. Es war ein wundervoller Tag den wir voll genossen haben!

Danach gehts für uns zurück nach Shimokitazawa (ohne Umsteigen!). Verwirrt lassen wir das einfach mal so stehen. Anscheinend hätten wir auch bei der Anreise nicht fünfmal umsteigen müssen. Hahaha. Müde zuhause, fallen wir glücklich ins Bett und schlafen sofort ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.