Kagoshima (Kyushu), aktiver Vulkan Sakurajima

Japan Rail Pass, Shinkansen

Im Juni bestellten wir über unsere Reiseagentur (STA Travel) zwei Japan Rail Pässe. Da mein Cousin Patrik und seine Frau Carmen bereits einmal in Japan waren, wusste ich, dass man die Pässe nur ausserhalb von Japan erhält. Mein Eltern holten die Pässe dann bei der Agentur ab und sendeten sie zu unserem Freund Min nach Korea. So warteten die Pässe bereits auf uns, als wir nach Korea kamen. In Japan lösten wir sie dann am Ticketschalter ein. Wir sind jetzt 21 Tage lang berechtigt mit allen Zügen der JR Gruppe zu fahren. Coole Sache!

Die erste Fahrt im Shinkansen dauerte gerade einmal 1h 20min. Von Fukuoka fuhren wir nach Kagoshima. Mit Hochgeschwindigkeit gings diagonal einmal über die Insel Kyushu. Dort sind wir die nächsten drei Tage und Nächte im Hotel Gran Cerezo. Mal schauen, was wir hier alles so unternehmen… Weiterlesen

Fukuoka (Kyushu), Taifun Talim

Nun geht für uns unsere Zeit in Südkorea zu Ende. Wir haben uns vor unserem Jeju Trip bereits ein Fährenticket nach Fukuoka gelöst. Die letzten zwei Nächte in Busan verbrachten wir wieder im O’Happy Hotel in gewohnter Umgebung. Wir fühlten uns wohl und willkommen in diesem „ehemaligen“ Stunden-Motel. Wir durften die Waschmaschine kostenlos nutzen und den, von irgendjemanden liegengelassenen, englischen Korea-Reiseführer mit nach Jeju-do nehmen, sowie auch den Grossteil unseres Gepäcks für den Inseltrip zwischenlagern.
Morgens um halb acht an unserem Reisetag, bei meinem Frühstückskaffee in der „Lobby“, wies mich der freundliche Manager des Hotels darauf hin, dass ein Taifun auf dem Weg zur Japansee sei, welche wir ja heute überqueren wollten. Er setzte alles daran herauszufinden, ob denn die Fähren noch fahren würden oder, wegen der Warnung schon abgesagt sind. Herausgefunden hat er, dass alle Autofährenbetriebe bereits eingestellt worden seien, doch die Passagierschiffe noch auf ‚hold‘ sind und vorzu geschaut und neu bewertet wird. Ja heieiei…das sind Nachrichten..!! Damit haben wir nun gar nicht gerechnet obwohl wir im Vorfeld unserer Reise darüber gelesen haben, dass September/Oktober sehr wohl Taifunzeit in Japan sei. Nichts desto trotz, zurück im Zimmer berichtete ich Clarissa die Neuigkeit der sich uns stirnbietenden Situation. Mit einem Augenrollen und bekümmerter Miene (wahrscheinlich bereits vorausahnend, dass die See sehr wild sein wird) nahm Clarissa die News entgegen. Weiterlesen