Japan kurz und knapp

Japan kurz und knapp
  • Der Japan Rail Pass ist nur ausserhalb von Japan erhältlich.
  • Trinkgeld geben ist unüblich.
  • Viele Japaner sieht man mit Augentropfen-Fläschchen, ich denke es kommt daher, dass die meisten überarbeitet sind.
  • Weihnachten feiern Japaner im KFC mit der ganzen Familie und einem Hühnchen! (kein Witz!)
  • Dankeschön mit vielen, vielen Verbeugungen ist normal.
  • Ein Zugbegleiter verneigt sich bevor er den Zug betritt.
  • Wifi ist nicht überall frei verfügbar.
  • Es gibt keine öffentlichen Abfallkübel. Nirgends in ganz Japan! Man nimmt seinen eigenen Abfall wieder mit nach Hause. Darum sei Japan so sauber, sagen sie.
  • Taxifahrer tragen weisse Handschuhe.
  • Einkaufsläden heissen Lawson oder 7/11. Die haben auch immer einen Bankomat und sind 24h geöffnet.
  • Omamori sind Glücksbringer. Omamori (eigentlich O-mamori, von „mamori“ = Schutzzeichen oder Talisman). Die Wirkung hält maximal einem Jahr.
  • Es gibt in jedem Restaurant immer gratis Wasser! (oder Grüntee)
  • Bevor man einen Bus besteigt hat es links oder rechts einen Automaten, wo man ein Zettel ziehen muss. Da drauf steht die Nummer der Haltestelle in der man eingestiegen ist.
  • Bevor man einen Schrein betritt, füllt man die Kehle, wäscht sich die linke, dann die rechte Hand, trinkt einen Schluck und wäscht mit dem restlichen Wasser die Kehle.
  • Die Handtasche gehört in das Körbchen unter dem Tisch. Immer!
  • Wie in Korea gibt es auch hier auf den Toiletten den Knopf für das Plätschergeräusch um alle anderen Töne zu überdecken.
  • Auf die Holzamamori (Ema) schreibt man einen Wunsch und hängt ihn neben den Schrein. Oder dankt, dass der Wunsch in Erfüllung ging.
  • Es gibt verschiedene Arten von Schreins. Einer für Katzen, einer für Schönheit, Izumo-Taisha-Schreins für Singles, …
  • Trinkwasser gibt es ab dem Wasserhahn.
  • Patschinkoslots gibt es in jeder Stadt. Wahnsinn wie laut es da drin ist! Die Reihen funkeln und blinken scheinbar Kilometerweit.
  • Linksverkehr. Anscheinend kommt das daher, weil die Samuarai’s die Schwerter jeweils links trugen. Es galt das Gesetz, dass wenn sich zwei Schwerter berühren, musste man kämpfen. Kreuzte man sich damals auf einem engen Weg rechts und die Schwerter berührten sich, musste man kämpfen.
  • Viele Japaner tragen einen Mundschutz. Warum weiss man nicht – stört aber auch niemand.
  • Wenn vor der Restauranttüre der Vorhang hängt; ist es offen. Generell gilt; dort wo ein Vorhang hängt, dort ist auch ein Restaurant. Der dient übrigens auch dazu, dass man bereits verneigt und somit respektvoll das Restaurant betritt.
  • Salaryman gibt es wirklich. Morgens um 9 Uhr laufen diese Männer ausdruckslos, alle in dunklen Anzügen zu ihrem Bestimmungsort.
  • Die
  • Niemand redet morgens in der Meteo. Telefonieren ist tabu!
  • Telefonieren im Restaurant ist ebenfalls tabu!
  • In Japan ist alles sehr geregelt. So steht man bei Bus, Bahn und Metro hintereinander in einer Schlange und steigt (nachdem alle ausgestiegen sind) geordnet nacheinander ein. Kein schupfen und vordrängeln wie man es bei uns kennt.
  • Ob jemand Hasenohren, einen Plüschtierdino auf dem Kopf, ein Hirschgeweih oder etwas blinkendes trägt, das spielt keine Rolle, es ist einfach normal und niemand stört sich daran.
  • Aoshima Island (Katzen Insel), Zao Fox Village (Fuchsdorf), Okunushima (Hasen Insel), Karakutan/Yamanouchi (Affen), Miyajima (Rehe)
  • Ein Japaner sagt niemals einfach nur ‚Nein‘. Generell gibt es das Wort eigentlich gar nicht. Man sollte stehts höflich sein und nein zu sagen gilt als unhöflich. So umschreibt man dann das ‚Nein‘ elegant.
  • Es wird stehts genickt/verbeugt – auch heute noch.
  • Bananen sind immer in Plastiksäcke eingepackt. Auch wenn es nur eine ist.
  • Die meisten WC’s sind sehr sauber. Oftmals gibt es in der Toilette einen Sitzreinigerspray, eine Soundanlage die eine Spülung erklingen lässt während man drauf sitzt und ein Bidet. In öffentlichen Toiletten trifft man ab und zu noch auf Hocktoiletten.

Must-Eat (Itadakimasu – En guete)
– Grünteeeis
– Shabu Shabu
– Udon Suppe
– Tomkatsu (Gewinnerschnitzel)
– Tempura (frittiertes Gemüse)
– Bento-Box
– Takoyaki (Tintenfischbällchen)

– Sushi/Sashimi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.