Cathedral Cove

Whitianga -> Mount Maunganui (Tauranga)
Heute standen wir auf und fuhren zum Cathedral Cove. Eine Bootstour zu den Cathedral Cove kostet 97 Dollar, das wollten wir uns sparen, darum sind wir alles gelaufen. Rauf und runter und rauf und runter. Nach etwa 1,5 h kamen wir am Cathedral Cove an, natürlich war es nicht so, wie auf den Bildern im Internet (quasi menschenleer).

Aber nichts desto trotz, ein wunderschöner Ort mit einem riesiggrossen, vom Meer ausgewaschenen Durchgang. Der Sand extrem fein und das erste Mal, dass es so gut wie keine Muscheln am Strand hatte. Das Wasser war sehr kalt, aber dadurch auch sehr erfrischend. Zu erwähnen ist vielleicht noch, dass Christof sein erstes Bad, auf diesem Trip, im Meer genoss. Der Rückweg schlang sich wieder durch die zirpenden Wälder zurück.

Dann fuhren wir los Richtung Mount Maunganui und hier schlafen wir nun am Fusse des (vorerst) erloschenen Vulkans. Die Stadt Tauranga ist ausserdem Heimat des wichtigsten Ostküsten-Hafens Neuseelands.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.